Diverse Texte zur Hochzeitskerze

 

Wenn jemand schöne Texte für die Hochzeit hat - dann könnt ihr diese hier eintragen!

DANKE - danke - DANKE - danke - DANKE - danke

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    eberl conny (Sonntag, 22 April 2012 11:18)

    Die Hochzeitskerze

    Im Licht der Kerze wollen wir uns sagen:
    Ich möchte Dich lieben, ohne dich einzuschränken,

    dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,
    dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,

    zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,
    dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,

    dir etwas zu schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
    dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich für sie verantwortlich zu machen,

    dich informieren, ohne dich zu belehren,
    dir helfen, ohne dich verändern zu wollen,

    von dir Abschied zu nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben,
    mich über dich freuen, so wie du bist.

  • #2

    Riedl Maria (Freitag, 27 April 2012 09:01)

    Zusammen leben heißt:
    Alle Tage
    miteinander
    neu beginnen
    Kyrilla Spiecker

    Wer zusammen
    in ein Boot steigt,
    will dasselbe tun.
    Afrikanisches Sprichwort

  • #3

    Riedl Maria (Dienstag, 28 Oktober 2014 13:57)

    Heirat ist nicht das Happyend,
    sondern immer erst der Anfang.
    Federico Fellini

  • #4

    riedl Maria (Dienstag, 28 Oktober 2014 14:01)

    Eine Ehe eingehen heißt:
    Kleine Dinge aufgeben -
    um größere Werke zu besitzen.

  • #5

    Martina Badergruber (Mittwoch, 02 März 2016 20:35)

    Die Ehe ist eine Brücke, die man täglich neu bauen muss – am besten von beiden Seiten.

    Ulrich Bee

  • #6

    Conny (Donnerstag, 04 August 2016 20:23)

    Ich bin das Licht

    Ich bin das Licht,
    wenn ihr mich entzündet.
    Ich bin die Antwort,
    von eurer Liebe begründet.
    Ich bin die Hoffnung,
    wenn der Weg euch so schwer,
    ich kann euch erleuchten,
    auch von weit her.

Ich bin ein Geschenk

Ich bin ein Geschenk, ein besonderes Geschenk.
Denn ich bin mehr als bloß eine Kerze.
Ich habe ein besonders schönes Kleid erhalten,
um euch Freude zu bereiten, so oft ihr mich anseht.

Ich darf heute ganz vorne dabei sein,
wenn ihr eure Hände ineinander legt
und euch einander schenkt.

Ich erhalte einen Ehrenplatz im Haus eurer Liebe
und wohne bei euch als stummer Zeuge.
Wenn ihr mich anzündet, verzehr ich mich für euch,
so wie ihr ab nun füreinander da seid.

Zündet mich an, wenn die Freude
in euren Herzen unbeschreiblich ist,
wenn ihr ein Kind erwartet oder
andere glückliche Ereignisse in euer Leben treten.

Wenn es dunkel wird in eurer Beziehung,
Streit und Zwietracht den gemeinsamen Weg erschweren,
Bedrohungen und Ängste euch vereinnahmen,
oder wenn ihr wortlos unter etwas leidet,
dann lasst mich Licht in der Dunkelheit sein.

Meine Flamme soll immer dann für euch brennen,
wenn ihr nicht mit-, sondern nebeneinander geht,
euch der Mut fehlt, den ersten Schritt zu tun,
um wieder aufeinander zuzugehen
und einander zu umarmen,
wenn die Worte für eine Aussprache fehlen
und ihr gelähmt seid in euren Handlungen.

Ich bin eure Hochzeitskerze.
Ich bin für euch da.
Lasst mich brennen, solange es nötig ist.

Und wenn ihr mich schließlich
mit einem gemeinsamem Atemzug ausbläst,
dann warte ich geduldig und
dankbar auf eine neue Gelegenheit.

 

 

 

Entzünden der Hochzeitskerze

Es kam der Tag,
da sagte das Zündholz zur Kerze:
"Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden."
"Oh nein, nur das nicht", erschrak die Kerze.
"Wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt. Und niemand mehr wird meine Schönheit bewundern."
Das Zündholz fragte: "Aber willst du denn ein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne zuvor geliebt zu haben?"
"Aber Brennen tut weh und zehrt an meinen Kräften", flüsterte die Kerze unsicher.
"Es ist wahr", entgegnete das Zündholz, "aber das ist doch das Geheimnis der Berufung: Du und ich sind berufen, Licht zu sein. Was ich als Zündholz tun kann, ist wenig. Zünde ich dich aber nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Ich bin dafür da, Feuer zu entfachen. Du bist eine Kerze. Du bist da, um zu leuchten und Wärme zu schenken. Alles was du an Schmerz, Leid und Kraft hingibst, wird verwandelt in Licht. Du gehst nicht verloren, wenn du dich hingibst, dich verzehrst. Andere werden dein Feuer weitergeben. Nur wenn du dich versagst, wirst du sterben..."
Da sprach die Kerze:
"Ich bitte dich, zünde mich an!"

 

 

 

Die Hochzeitskerze spricht
 
Ich habe es gesehen,
meine kleine Flamme war dabei
als ihr die Hände ineinander gelegt
und euer Herz verschenkt habt.
 
Ich werde es sehen,
meine kleine Flamme ist dabei,
wenn ihr die Hände ineinander legt
und euer Herz verschenkt.
 
Ich bin mehr als bloss eine Kerze,
ich bin ein stummer Zeuge
im Hause eurer Liebe
und wohne weiterhin bei euch.
 
An Tagen, da die Sonne scheint,
braucht ihr mich nicht anzuzünden.
Aber wenn ihr vor Freude ausser euch seid,
oder ein anderer schöner Stern
am Horizont eures Lebens erscheint,
dann zündet mich an.
 
Zündet mich an, wenn es dunkel wird,
wenn in eurer Liebe Sturm einbricht,
wenn der erste Streit da ist,
wenn ihr lautlos unter etwas leidet,
dann zündet mich an.
 
Zündet mich an,
wenn der erste Schritt getan werden muss,
und ihr wisst nicht wie,
wenn eine Aussprache notwendig ist,
aber ihr findet keine Worte,
wenn ihr euch umarmen moechtet,
aber die Haende sind wie gelähmt,
dann zündet mich an.
 
Mein kleines Licht ist für euch
Ein deutliches Zeichen.
Es spricht seine eigene Sprache,
die jeder versteht.
 
Ich bin eure Hochzeitskerze.
Ich hab euch beide gern.
Lasst mich brennen, solange es nötig ist,
bis ihr mich Wange an Wange ausblasen könnt.
Dann sage ich dankbar: Bis zum nächsten Mal.  

 

 

Ich bin eure Hochzeitskerze

 

Mein Licht soll dabei sein, bei Eurer Ehe. Mehr als
ein Geschenk Bin ich ein stiller Zeuge im Hause Eurer Liebe.

Wenn die Sonne scheint, brauche ich nicht zu brennen.
Aber wenn es dunkel wird, wenn Sturm aufkommt, dann zündet
mich an. Wenn der erste Schritt zu tun ist, und ihr wisst nicht wie,
wenn ihr die Aussprache sucht, aber keine Worte findet, wenn ihr
euch umarmen möchtet, und eure Arme sind wie gelähmt,
dann zündet mich an.

Mein Licht ist ein Zeichen im Haus, hell und klar.
Ich spreche eine leichte Sprache, die der andere gleich versteht.
Lasst mich brennen, wann und wie lange es sein muss.
Bis ihr beide gemeinsam Wange an Wange mich wieder ausblasen könnt.

Es tut mir leid, aber ich werde keine Aufträge mehr annehmen.

Besucherzaehler